Jahresfahrt 2005

Im Jahr 2005 unternahmen wir eine Jahresfahrt nach Papenburg zur Meyer Werft.

 

Auch in diesem Jahr haben wir für unsere Mitglieder und Interessierte eine Jahresfahrt organisiert. Dieses Mal ging es nach Papenburg zur Meyer Werft. Am Samstag den 22.10.05 frühmorgens um 07.oo h ging es mit einem hochmodernen und mit allen Schikanen ausgerüsteten Reisebus der Firma Növermann los. Der Bus war mit 47 Personen ausgebucht.
Unser Busfahrer Michael Ruf begrüsste die Gruppe und informierte uns über den Bus. Danach begrüsste auch Holger die Gruppe und informierte über den Ablauf des Tages.

Speisen und Getränke waren ausreichend vorhanden und unser „Oberkellner“ Uwe versorgte uns fürsorglich.

Gegen 10.30 h kamen wir in Papenburg an. Dort empfing uns, als kleine Überraschung, unser Baas Alfred zusammen mit seinem Schwager Günter Schaffrath (langjähriges Mitglied (seit 1985) der Ercroder Jonges, allerdigs in Weener in der Nähe von Papenburg wohnhaft) mit einem typisch friesischem Schnaps der allen gut mundete.

Zwischenzeitlich kam auch unser Meyer Werft Reiseleiter, Rainer Pruin, mit an Bord des Busses und geleitete uns dann in die Meyer Werft.

Zunächst wurden wir in Form eines Filmes sowie eines Vortrages über die Geschichte der Meyer Werft informiert.

Die Meyer Werft befindet sich in sechster Generation( seit 1795) im Besitz der Familie Meyer. Seit 1982 ist Bernard Meyer Geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens.
In den letzten Jahrzehnten hat sich die Meyer Werft international einen guten Ruf erworben durch den Bau von Spezialschiffen wie luxuriösen Auto- und Passagierfähren, Ro-Ro- und Passagierschiffen sowie Gastankern und Tiertransportern und vor allem Kreuzfahrtschiffen

Danach wurden wir in die Galerie geführt wo wir die noch nicht ganz fertiggestellte „Pride of Hawaiii“ bewundern konnten. Dieses hoch luxuriöse Schiff wird für die NCL (Norwegian Cruise Line) hergestellt. Das Schiff ist insgesamt 294,13 m lang und hat 15 Decks bei einem Tiefgang von nur 8,20 m. Die Passagierkapazität beträgt 2376 Personen bei einer Besatzung von 1000 Personen.

Die Führung dauerte insgesamt ca 1,5 Stunden. Alle waren begeistert.

Danach ging es ins Cafe Mozart zum Mittagessen sowie anschliessendem Bummel durch Papenburg. Glücklicherweise waren die Geschäfte noch teilweise geöffnet sodass einige auch noch genüsslich shoppen gehen konnten.

Um ca. 16.30 h ging es dann wieder ab in Richtung Heimat. Auch auf der Rückfahrt wurden wir von unserem „Oberkellner“ Uwe gut und reichlich bedient. Gegen 20.oo h waren wir zurück in Erkrath.

Alle waren sich einig, dass die Fahrt sehr schön war und wir so etwas sicherlich im nächsten Jahr wiederholen werden. 


E-Mail

Anfahrt