Gedenktafel alte ev. Volksschule an der Bahnstraße/Heute Haus Bavier/Bodelschwingh

Am Sonntag den 12. August 2006 wird nach dem Gottesdienst in der Evangelischen Kirche, Bahnstr. in einer Feier um 11.30 Uhr der neue Brunnen „Bavierbrunnen“ genannt, die Gedenktafel für die ehemalige Evangelische Volksschule Erkrath und eine Sitzgruppe vor dem Altenheim Bavier eingeweiht.
Die Gedenktafel, die die Ercroder Jonges gespendet haben, soll an die Evangelische Volksschule erinnern, die 1869 an dieser Stelle erbaut und in der bis 1955 unterrichtet wurde. Im Zuge des Neubaus des Altenheims wurde sie 1961 abgerissen.

Im September 2006 hatte Heimleiter Jürgen Feuersänger ehemalige Schüler und Schülerinnen der Volksschule nach Erkrath eingeladen und um Spenden für einen Brunnen gebeten, der zusammen mit der Tafel an die alte Volksschule erinnern soll.
Für den Bavierbrunnen kamen 610 Euro zusammen.

Der Förderkreis des Evangelischen Altenheims hat zwei Sitzbänke finanziert, die der Gedenktafel und dem Brunnen zugeordnet sind. Der Künstler Willi Winkens aus Solingen hat das Gesamtensemble aus Edelstahl geschaffen.


„So ist es durch das Zusammenwirken vieler Menschen gelungen, einen schönen und wichtigen Akzent zu setzen, an dem sich nicht nur die Bewohnerinnen und Bewohner der Häuser BAVIER und BODELSCHWINGH sondern alle Bürger unserer Stadt erfreuen können“, so Heimleiter Jürgen Feuersänger.

 

(entnommen aus Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann)




E-Mail

Anfahrt