Frühjahrswanderung 20.4.2013

Bericht: Holger Johan

 

Die Frühjahrswanderung der Ercroder Jonges fand am Samstag den 20.4.2013 statt. Circa 40 Wanderer fanden sich unter der Markthalle am Bavierhof ein um mit den Ercroder Jonges mit dem Wanderführer Peter Keil nach Unterbach zu wandern. Der Baas Alfred Niek stand wieder mit seinem Trecker bereit um die, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, nach Unterbach zu chauffieren. Leider streikte sein Trecker und er musste kurzfristig Ersatz beschaffen. In seiner Abwesenheit begrüsste Holger Johan die anwesenden Wanderer und pünktlich um 14.30 Uhr ging es dann los.

Der Weg war ähnlich wie der, den wir im Herbst gelaufen sind, sprich also über die Bahnstraße, ein kurzes Stück die Schlüterstraße hinauf, am Kreisverkehr rechts Richtung Rathelbecker Weg, diesen dann bis zum Mergelsberg, dort hinauf zum Römerweg, am Römerweg angekommen rechts um dann am Denkmal links den Weg in Richtung Unterbacher Wald zu wählen. Dort ging es ein wenig steil den Berg hinab, an der Ökosiedlung vorbei zur Rathelbeckstaße. Von dort aus waren es nur noch wenige Meter bis zum ehemaligen Hofgelände von Heini Stolzenberg.

 

Die Wandergruppe wurde von den bereits per Trecker angekommenen herzlich begrüsst und man stärkte sich mit Wiener Würstchen und Getränken.

Zusammen mit Heini Stolzenburg und seine Frau begrüßte der Baas Alfred Niek die Wanderfreunde und erzählte ein wenig über die Geschichte des ehemaligen Hofes. Dieser Hof ist ebenfalls Teil des von Alfred Niek geschriebenen Buches“ Unterbacher Höfe“ welches in baldiger Zeit erscheinen soll. Heini Stolzenburg erzählte ebenfalls von der Geschichte des Hofes. In sehr frühen Zeiten diente der Hof auch als Kolonialwarenladen, später auch als Sandlieferant für den regionalen aber auch überregionalen Bereich.

 

Alfred Niek bedankte sich bei Heini Stolzenburg und dessen Frau und überreichte das von den Ercroder Jonges herausgegebene Buch übe die Denkmäler sowie die aktuelle Ausgabe von „Usser Dorp“.

 

Es war ein schöner Tag mit vielen lachenden Gesichtern und zufriedenen Wanderern.




E-Mail

Anfahrt