Unsere Vereinsgeschichte

 

Es war an der Zeit einen Verein zu gründen, der sich um die heimatlichen Belange in Alt-Erkrath kümmert. Immer wenn sich ein paar heimatverbundene Alt-Erkrather irgendwo trafen hat man mit Wehmut in die Vergangenheit geblickt und festgestellt, daß eine Unzahl von Gebäuden, welche über die Geschichte Erkraths erzählen könnten, verschwunden sind. Kaum einer kümmerte sich um den Erhalt geschichtsträchtiger Objekte. Noch schlimmer wurde empfunden, dass die "alten Erkrather" aussterben, die Geschichten von "früher" mit in's Grab nehmen, ohne daß sie von irgend jemandem festgehalten und archiviert wurden. Es tat sich auch sonst nicht viel was die denkmalpflege und dergleichen betraf in unserer Heimatstadt. Also reifte die Idee, einen Verein zu gründen, welcher sich um das Brauchtum kümmert, um den Erhalt alter Bausubstanz bemüht, Ereignisse feshält und Bildmaterial aus alten Zeiten zusammenträgt. Vorbild ware die "Düsseldorfer Jonges" und die "Aulen Mettmanner".

Ein kleiner Kreis von 11 Erkrathern traf sich des öfteren. Sie beschlossen, die Gründung eines Vereines nunmehr in die Hand zu nehmen.

Es waren:

 

Hans Heil, genannt Hennes

Hermann-Josef Cüppers, genannt Pimpf

Rolf Hafner

Peter Breuer

Otto Pless

Martin Pless

Heinz Weyer

Rainer Weyer

Hermann Kröger

Norbert Polmans

Johann Moritz

 

Am 23.März 1982 trafen sich die Vorgenannten mit einer Anzahl von interessierten Bürgern in dem wohl ältesten noch intakten Gebäude Erkraths, nämlich in dem aus Bruchstein erstellten Gewölbekeller des Hauses Kirchstr. 6, bei Hermann-Josef Cüppers. Nachdem bei allen Erschienenen Einigkeit darüber erzielt worden war, einen Verein zu gründen, beuaftragte man die Initiatoren eine Satzung zu entwerfen und zur offiziellen Gründung eine weitere Versammlung einzuberufen. Diese konstituierende Sitzung dan dann am 20.04.1982 wieder im Keller bei Pimpf statt. An dieser Sitzung waren bereits 34 Personen beteiligt. der von Hans Heil vorgestellt Satzungsentwurf wurde nach einigen Diskussionen angenommen. Anschließend wählte man den ersten Vorstand des Vereins.

 

Der erste Vorstand setzte sich wie folgt zusammen:

 

1. Vorsitzender   Hans Heil

2. Vorsitzender   Hubert Frotz

Schriftführer:     Norbert Polmans

Kassierer:          Raimund Cüppers

 

Außerdem wurde Rainer Weyer zum Stadtbildpfleger gewählt. Um die Öffentlichkeitsarbeit sollte sich Hermann-Josef Cüppers kümmern.

 

Die Eintragung des Vereins "Erkrother Jonges 1982" in das Vereinsregister beim Amtsgericht Mettmann erfolgte am 23.7.1982 unter der Register Nummer 523.

 

Bald darauf sollte sich aber wieder die namentliche Schreibweise unseres Vereins ändern. Unser leider verstorbenes Mitglied, Willi Prick, hatte dem Verein in der kurzen Zeit, die ihm noch auf unserer Erde verblieb, viel Wissen aus der Heimatkunde vermittelt und herausgefunden, daß schon im Jahre 1569 auf dem Siegel der vereinigten Landgerichte Gerresheim und Erkrath die Schreibweise "Ercrod" lautete. Daraufhin entschloß man sich zur Umwandlung der Schreibweise in "Ercroder" Jonges und ließ sie so am 22.12.1983 ins Vereinsregister eintragen.


E-Mail

Anfahrt